Prototypen//: Festival  2010                                  24h ohne Strom aus der Steckdose

Am 4. September 2010 wird der gARTen ab Sonnenaufgang für 24 Stunden in eine Zukunftswerkstatt verwandelt, die ihren Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen und Muskelkraft der Besucher bezieht. Internationale Medienkünstler, Performer, Musiker und Wissenschaftler beziehen Position und zeigen in einem abwechslungsreichen und inspirierenden Programm, wie sie Zukunft leben können.

 

Globale Erwärmung und Klimawandel sind eine Tatsache, die nicht erst seit dem Weltklimagipfel in Kopenhagen kontrovers diskutiert wird. Das Festival Prototypen//: bietet die Chance, der verwirrenden politischen und wirtschaftlichen Situation neue kreative Impulse zum essentiellen Thema „Energie“ entgegenzusetzen. Ziel des Festivals ist es, dieser globalen Problematik ein Gesicht zu geben, das nicht einem Horrorszenario gleicht, sondern eine inspirierende Herausforderung darstellt. Der Besucher ist der passende Schlüssel dazu. Dabei wechselt er die passive Rolle des Zuschauers, wird aktiv und produziert selbst „Energie“.

Video hier.

 

Programmübersicht:

06.30 Uhr Rosa Montana | Sun Yoga für alle |

10.00 Uhr Zamok Theater & Jugendlichen des Theater Lebendich |Parade|

10.30 Uhr Felicity Management | Frühstücks-Matinee |

ab11.30 Uhr Maciek Łepkowski, Karolina Witowska | Micro Garden Workshop

Randolf Meyer-Grochowiak | Hochbeet-Workshop

Ulrike Fischer | Aktionskunst |

12.30 Uhr Palosanto | Musik |

13.30 Uhr A. Schlumberger - Die Welt retten - kinderleicht | Vortrag |

14.00 Uhr Binaura | New Media Performance |

ab14.00 Uhr bedingungsloses Grundeinkommen - Bürgerinitiative Dortmund Informationsgespräch|

15.00 Uhr rein | Konzert |

16.00Uhr Manfred Linz - Wege zu einer sauberen Energie | Vortrag mit Diskussion |

18.00 Uhr Moondog Duo | Konzert |

19.30 Uhr Zamok Theater | Straßentheater |

20.30 Uhr Akkustische Jam Sassion | Musik |

22.00 Uhr Fremdform & Radioaisle | Installation & Konzert |

23.00 Uhr sweetSixteen Flimclub mit Terry Gilliams “BRAZIL” | 16mm Film

01.00 Uhr L’esprit du temps | Konzert |

ab02.30 Uhr Thury Tonarm | DJ Set |

ab 6.00 Uhr Jessy | Hang Drum Spiel |

ganztägig

Binaura Performance | Interaktive Installation |

Prinzessin Linda Quinda | dokumentarisches Zeichnen - live |

Irina Berginc | Mobile - Workshop |

Kim Yasmin Siemon | Intervention im Raum & Workshop |

Jessy | Massagen |

Somnium Traumzelt | Gelegenheit zum Ruhen |

Initiative Solarmobil Ruhrgebiet e.V. | Informationsgespräch |

Ulrike Fischer | Aktionskunst |

 

Unterstützt wird das Festival durch: viele freiwillige Helfer, Stadt Dortmund, Aktion Mensch, Stiftung Neue Energie der GLS Treuhand, Kulturbüro Stadt Dortmund, solarplus GmbH, die redaktionisten, bodo e.V., alexotica, Hermstruwer GmbH

Foto: Betty Schiel
Foto: Betty Schiel

Neues Jugend ins Zentrum Projekt startet: junge Teilnehmer_innen zwischen 16 und 18 Jahren können sich unter info@labsa.de bei uns anmelden!

Mehr Info hier...